Tagebuch

27.7.2016 · Resonanzen

schallst 1Vom 19. Juni bis zum 24. Juli habe ich im Kunstverein Schallstadt Arbeiten aus der Zeit von 1996 bis 2016 ausstellen dürfen. Am letzten Tag trafen sich viele Kunstinteressierte zu einer Finissage. In großer Runde, bei Kaffee und Kuchen ergab sich noch einmal ein Gespräch über die ausgestellten Bilder, meine Arbeitsweise und wie ich zu alledem gekommen bin. Ein solch reger Austausch ist ein besonderes Geschenk. Herzlichen Dank allen, die dabei waren! Und ein besonderen Dank an den Kunstverein, der mit großartigem Einsatz und Begeisterung diese Ausstellung betreut hat.
(Foto: Joachim Reich)
Pressebericht Badische Zeitung vom 21.Juli.2016 (von Hans-Dieter Fronz) www.badische-zeitung.de

Weiter

13.6.2016 · lernen, lernen...

geragogik logoSeit meinem letzten Eintrag, habe ich nicht gefaulenzt, sondern eine hervorragende Qualifizierung zur KUNSTgeragogin an der Bundesakademie für Bildende Künste in Wolfenbüttel absolviert.
Meine erste Erkenntnis - lernen hört nie auf, Bildung ist möglich bis zuletzt, selbst für Menschen mit Demenz! Die Möglichkeiten, welche gerade in der Kunstvermittlung liegen, Älteren Zugang und Teilhabe am kulturellen Leben zu ermöglichen haben mich begeistert.

Weiter

3. + 4.10.2015 · offene Ateliers Vogtsburg

gags MuSAbseits der städtischen Kulturszene und Kulturpolitik hat sich am Kaiserstuhl eine eigenständige
Kunst- und Kulturbewegung etabliert, die sich gemeinsam der Öffentlichkeit am 3. und 4. 10. präsentiert hat.


Zu Gast: Marcus Zimmermann aus Pommoissel (Wendland) mit seinen "Gagas"
Simone Rosenow zeigt "heimliche  Geliebte....“
noch zu sehen bis 30.10.2015

Weiter

12.8.2015 · Ingres

„Wenn ich euch zu Musikern machen könnte, würdet ihr als Maler gewinnen: Alles ist Harmonie in der Natur. Ein
geringes Zuviel, ein geringes Zuwenig stört die Harmonie und gibt einen Misston. Man muss es dazu bringen, mit dem Bleistift oder dem Pinsel ebenso richtig zu singen wie mit der Stimme.“ Ingres, (französischen Maler,1780-1867)